Architektur FilmTage Zürich 2020
Main title-Miracle on 42nd St
Miracle on 42nd Street_Alice Elliott_2017
Estelle Parsons-Miracle on 42nd St
Samuel L Jackson-Miracle on 42nd St
Donald Faison-Miracle on 42nd St
Larry David-Miracle on 42nd St
Giancarlo Esposito-Miracle on 42nd St
Terrence Howard-Miracle on 42nd St
Angela Lansbury-Miracle on 42nd St
Alicia Keys-Miracle on 42nd St
Transfer Award 2019_1
Transfer Award 2019_d
Transfer Award 2019_b
Transfer Award 2019_c



TRANSFER Architecture Video Award 2019

Der TRANSFER Architecture Video Award ist ein independent Award, der im Jahr 2019 ins Leben gerufen wurde, um die kreativsten und innovativsten Kurzfilme in den Bereichen Architektur, Stadt und Landschaft weltweit auszuzeichnen.

An der ersten Ausgabe des Preises im Jahr 2019 haben über 300 Videos aus mehr als 50 Ländern weltweit teilgenommen. Die mit dem TRANSFER Architecture Video Award 2019 ausgezeichneten Videos wurden 2019 auf den Architektur FilmTagen Zürich, 2020 auf den Écrans Urbains in Lausanne und 2021 auf dem Architecture Film Festival London präsentiert.




Miracle on 42nd Street 

Alice Elliott | USA |  2017 | 67 ́| OV | Swiss Premiere

MIRACLE ON 42nd STREET ist ein Dokumentarfilm über die unerzählte Geschichte des Apartmentkomplexes Manhattan Plaza in New York City. Begonnen wird bei dem kommerziellen Misserfolg des Gebäudes im heruntergekommenen Viertel Hell‘s Kitchen Mitte der 1970er Jahre. Wir beobachten, wie das Gebäude vielleicht aus Verzweiflung zur subventionierten Künstlerresidenz wurde. So entstanden die ersten staatlich geförderten und erschwinglichen Wohnungen für Künstler. Das soziale Experiment war ein voller Erfolg und damit wegweisend für die Umgestaltung des Stadtzentrums, des Broadway-Theaterviertels und der lokalen Wirtschaft. Der Film ist ein überzeugendes Argument für den Wert der Künstler Amerikas.