Architektur

FilmTage

Zürich

15-18. November 2018

ARCHITEKTUR FILMTAGE ZÜRICH 2018

 

Ein (Rück-)Blick auf die diesjährige Ausgabe und in die Zukunft

 

Die Architektur FilmTage Zürich haben dieses Jahr erneut eine vielfältige Auswahl an Filmen zum Thema «Architektur» im Zusammenhang mit politischen, umweltwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Begebenheiten visioniert und verzeichneten eine Besucherzahl von über 1000 Personen. Gezeigt wurden Filme, – Kurz- und Langfilme sowie Dokumentar- und Spielfilme –, welche den Zuschauern und Gästen ermöglichten, in einen Dialog zu treten: Q&As sowie ein Workshop förderten diese Kommunikation, und es wurden wichtige und kreative Ideen kommuniziert, ausgetauscht und kreiert.

Gäste wie u.a. die Organisation «Architecture for Refugees Schweiz», «Fabulous Urban», der US-Regisseur Thatcher Bean von Made in Ilima und der Non-Profit Organisation «MASS Design Group», die Filmemacher Thomas Haemmerli, Adrian Dorschner, Thomas Beyer, Silvan Hagenbrock, Erich Schmid und die Architekten Daniel A. Walser, Stefan Kurath, Men Duri Arquint und Charles O. Job trugen mit ihren jeweiligen Expertisen und verschiedenen thematischen Schwerpunkten massgeblich dazu bei, eine Plattform für die Auseinandersetzung mit relevanten soziopolitischen und ökologischen Themen zu gewähren. Sei dies in Bezug auf die Dringlichkeit architektonischer Integration und Unterstützung der Flüchtlinge in der Schweiz, die Betonung der Wichtigkeit von lokalen Ressourcen beim Bau eines Gebäudes und zur Aufrechterhaltung eines Ökosystems, die politische Dimension der Gentrifizierung in den Schweizer Städten, die Aufrechterhaltung historisch signifikanter Gebäudeinfrastrukturen oder die zunehmende Urbanisierung der ländlichen Gebiete.

 

Inspiriert durch diese erfolgreiche Ausgabe und nun in die Zukunft blickend, wollen wir diese Plattform weiterhin fördern und erweitern. Das Festival soll nicht nur eine grosse Vielfalt an Filmen präsentieren, die sich mit der Architektur auseinandersetzen, sondern auch durch eine verstärkte Präsenz begleitender Gespräche mit Gästen und interaktiven Workshops das Architektur-Handwerk und das filmische Schaffen – welches sich mit dieser Thematik auseinandersetzt – und ihre wertvollen Beiträge zur Gesellschaft in- und ausserhalb der Schweiz unterstützend stärken.

 

© Architektur FilmTage 2018