Architektur FilmTage Zürich 2019

Die diesjährigen Architektur FilmTage Zürich finden vom 20.-24. November 2019 statt.
 

Programmveröffentlichung
Ab Ende Oktober 2019


Ticketverkauf
Ab 6. November 2019

Dieses Jahr bietet das Filmfestival ein reichhaltiges Filmprogramm mit Panels und Workshops zu thematischen Gebieten der Architektur und insbesondere des Urbanismus an. Die Filme werden an verschiedenen privaten und öffentlichen Orten der Stadt Zürich gezeigt, u.a. im ZAZ, Max Bill Haus und im Kosmos.

 

Zu den Highlights gehören:

 

  • Ein 5-tägiges Line-Up mit spannenden Filmen, u.a. fünf Schweizer Premieren.


  • Die erste Award-Zeremonie des neuen Architektur-Kurzfilm-Wettbewerbs TRANSFER ARCHITECTURE AWARD, in Anwesenheit der Jury-Mitglieder. Die Verleihung und Bekanntgabe der Gewinner werden an den Architektur FilmTagen Zürich bekanntgegeben.


  • Das Programm setzt sich nicht nur mit weltberühmten Architekten wie Denise Scott Brown oder Frank Gehry auseinander, sondern thematisiert auch unabdingbare Aspekte der Architekturindustrie, wie die Gleichberechtigung oder soziale Ungerechtigkeit.


  • Die Eröffnung (20. November, Kino Kosmos) präsentiert einen Dokumentarfilm zur Thematik der städtischen Utopien – gefolgt von einer spannenden Diskussion mit geladenen Gästen.


  • In Präsenz des Schweizer Filmemachers Erich Schmid und der Kunsthistorikerin DrAngela Thomas findet am 22. November eine exklusive Filmvorführung im Max Bill Haus in Zumikon statt. Sie soll den Studenten/-innen der Universitäten und der Kunsthochschulen einen unmittelbaren Einblick in die Geschichte der Bauhaus-Architektur und das Schweizer Filmschaffen gewähren.


  • Die Closing Night des Festivals wird mit einem Live DJ-Set und einer speziellen Filmvorführung im Klub Exil abgerundet.


Das gesamte Filmprogramm und weitere Panels, Workshops und Gäste werden im Oktober 2019 bekanntgegeben.

© Verein Architektur FilmTage Zürich |  All Rights Reserved